Zeckenschutz

Gesperrt
RosenRot
Beiträge: 6764
Registriert: So 28. Okt 2012, 11:01

Zeckenschutz

Beitrag von RosenRot » Do 2. Mär 2017, 19:52

Endlich Frühling………

Wir können es kaum erwarten, dass das erste zarte Grün sich zeigt, die ersten Krokusse mit ihren leuchtenden Farben das eintönige Grau „verschwinden“ lassen, die Vögel uns morgens wieder mit ihrem Gezwitscher wecken, und vor allem die Sonne uns wieder aufleben lässt! Hurra, endlich ist er da – der Frühling!
Alles im Leben hat aber zwei Seiten – so auch der Frühling. Er weckt ja nicht nur die Lebensgeister der Natur und von uns Menschen, sondern leider lässt er auch das Ungeziefer – allen voran die ZECKEN – wieder putzmunter werden. Da sie Überträger von etlichen fiesen Krankheiten sind, müssen wir rechtzeitig aktiv werden!
So wie wir Hundehalter unsere vierbeinigen Freunde möglichst frühzeitig davor schützen, so möchten natürlich auch unsere ungarischen Tierschützer die in ihrer Obhut befindlichen Hunde von Anfang an davor bewahren.

Bitte helfen Sie uns, dass wir mit vereinten Kräften den Zeckenschutz stemmen können!

Wenn Jeder von Euch ein paar Euros übrig hat, dann schaffen wir auch das!

Überweisungen bitte auf unser Vereinskonto mit dem Verwendungszweck „Zeckenschutz“.
Wir sagen im Voraus schon einmal ganz, ganz lieben Dank an alle unsere Familien, Freunde und Unterstützer!
Danke im Namen der ungarischen Fellnasen, die dann auch Frühling und Sommer unbeschwerter „genießen“ können.



Bild
Bild

Wer mich wirklich liebt, der liebt auch meine Hunde - ohne wenn und aber...............

RosenRot
Beiträge: 6764
Registriert: So 28. Okt 2012, 11:01

Re: Zeckenschutz

Beitrag von RosenRot » Do 9. Mär 2017, 22:26

Wir möchten hier noch einmal einen Überblick über die von Zecken übertragenen Krankheiten geben!

Viele Hundehalter denken sich, ach - ich lass die Zecke sich mal richtig rund und dick saugen, dann lässt sie sich besser mit der Zeckenzange (oder Zeckenkarte) entfernen, oder sie fällt ja sowieso von allein ab! Und alles ist gut!
Leider ist das ein sehr verbreiteter Irrtum!
Denn - indem sich die Zecken festbeißen, können sie schon die Krankheitserreger in das befallende Tier übertragen - und z.B. der Hund ist bereits infiziert. Ob und inwieweit sich dann die eine oder andere schlimme Krankheit entwickelt, ist sehr individuell. Es gibt Hunde, die trotz Infizierung, bis an ihr Lebensende keine dieser bedrohlichen Krankheiten bekommen, andere dagegen haben schon nach relativ kurzer Zeit die ersten Symptome.

In jedem Fall gilt - "Vorbeugen ist besser als Heilen" - zumal die Vorsorgemaßnahmen nur einen Bruchteil dessen kosten, was eine intensive und langwierige Behandlung kosten würde. Im schlimmsten Fall endet es mit dem Tod unseres geliebten Vierbeiners......

Nachfolgend eine Auflistung der möglichen Erkrankungen, hervorgerufen durch einen Zeckenbiss:

Wusstet Ihr schon

- dass Zecken am aktivsten in den Monaten März bis Juni und dann noch einmal August bis November sind?
- dass es ein Mythos ist, dass Zecken sich von Bäumen fallen lassen? Sie leben im Gras (max. bis zu 1 m Höhe) und lauern dort auf ihre Opfer!
- dass Zecken den größten Teil ihres Lebens im Gras und in Moorgebieten verbringen, aber sie können durchaus auch in Ritzen und Spalten in Wänden und Böden z.B. von Zwingern überleben
- dass Zecken Krankheiten auf Tiere und Menschen übertragen können?

- Borreliose ist eine dieser Krankheiten, sie tritt immer häufiger auf bei Hunden, Katzen und auch Menschen
- Woran erkenne ich Borreliose (Symptome)?
- schmerzende bis steife Glieder, schmerzende oder verspannte Muskeln
- Müdigkeit – Fieber – Appetitlosigkeit – und manchmal auch ein plötzlicher Kollaps

- Babesiose ist die bedeutendste Krankheit durch Übertragung von Zecken
- Woran erkenne ich Babesiose (Symptome)?
- Diese Infektionskrankheit wird durch Babesien ausgelöst, sie dringen in die roten Blutkörperchen ein
- Fieber – Schüttelfrost – Kurzatmigkeit – Erbrechen – Blutarmut – Gelbsucht- Urin im Blut

- Ehrlichiose ist ebenfalls eine Infektionskrankheit
- Woran erkenne ich Ehrlichiose (Symptome)?
- Fieber –Müdigkeit – Appetitlosigkeit – Gewichtsverlust
- Außerdem schweres und angestrengtes Atmen und Steifheit beim Laufen
- Ehrlichiose ist eine sehr schwerwiegende Krankheit und kann zum Tode führen


Es ist immens wichtig, dass wir unsere vierbeinigen Familienmitglieder (auch Katzen) präventiv versuchen zu schützen! Es gibt auch hier keine 100%-ige Sicherheit und kein Wundermittel, aber bei regelmäßiger Anwendung von Spot-on-Präparaten oder Zecken-Halsbändern hilft es doch meistens, einen Zecken-Befall zu verhindern.
Manch einer schwört auch hier auf Naturheilmittel oder z.B. Bernstein-Ketten – Hauptsache wir machen etwas zur möglichen Vermeidung – auch hier gilt der alt bewährte Spruch:

„Vorbeugen ist besser als Heilen“

Eine Zeckenzange oder Zeckenkarte sollte aber auf keinen Fall in der Hunde-Erste Hilfe-Box fehlen!
Bild

Wer mich wirklich liebt, der liebt auch meine Hunde - ohne wenn und aber...............

RosenRot
Beiträge: 6764
Registriert: So 28. Okt 2012, 11:01

Re: Zeckenschutz

Beitrag von RosenRot » Sa 18. Mär 2017, 20:09

Unsere Zeckenschutz-Aktion ist jetzt angelaufen!

Von unseren treuesten Freunden und Familien haben wir schon finanzielle Unterstützung für unsere Fellnasen in Ungarn bekommen!!! :knuddel: :thanks: :knuddel:
Keiner der edlen Spender möchte mit Namen genannt werden - deshalb sagen wir hier an Alle einen ganz, ganz herzlichen Dank für Eure Treue und Unterstützung! :heart1: UND - Ihr wisst ja, dass Ihr gemeint seid! :heart1:


Es wäre fantastisch, wenn sich noch der eine oder andere Leser dieser Seite anschließen würde, denn wir wollen doch dass alle Schützlinge den Sommer ohne Infektionen überstehen!

Bild DANKESCHÖN im Voraus!
Bild

Wer mich wirklich liebt, der liebt auch meine Hunde - ohne wenn und aber...............

RosenRot
Beiträge: 6764
Registriert: So 28. Okt 2012, 11:01

Re: Zeckenschutz

Beitrag von RosenRot » Mi 10. Mai 2017, 23:19

Liebe Freunde der Ungarnhunde und liebe Spender,

natürlich sollt Ihr - die Ihr uns so lieb und toll finanziell bei der Zeckenschutz-Aktion unterstützt habt, auch hier wieder ein paar "Beweis"-Fotos bekommen!

Unsere ungarischen Freunde vor Ort haben sowohl Spot-On-Präparate, als auch Tabletten von dem Geld kaufen können.

Alle Hunde wurden mit Milprazon-Tabletten als Vorbeugung unter anderem von Herzwürmern versorgt.
(MILPRAZON enthält als Wirkstoffe Milbemycinoxim und Praziquantel. Milbemycinoxim ist ein Mittel gegen Rundwürmer, Hakenwürmer, Peitschenwürmer und kann auch gegen die Entstehung von Herzwürmern verwendet werden. Herzwurm-Infektionen kommen vor allem in Süd- und Osteuropa vor und werden durch infizierte Moskitos übertragen. Praziquantel dagegen wirkt bei einer Infektion mit Bandwürmern, sowie gegen den Fuchsbandwurm.

Alle Hunde wurden ebenfalls mit Spot-On-Präparaten gegen Zecken- und Flohbefall behandelt.

Hier ein paar Fotos von der groß angelegten Aktion:

Bild Bild

Bild Bild

Bild Bild

Bild Bild

Bild Bild

Bild Bild

Bild Bild

Bild Bild

Bild Bild

Bild

Im Namen der Fellnasen von Kondoros sagen wir allen Unterstützern nochmals ein ganz dickes und von Herzen kommendes


Bild
Bild

Wer mich wirklich liebt, der liebt auch meine Hunde - ohne wenn und aber...............

Gesperrt