MOGYI, Mischling, geb. ca. Januar 2019

Antworten
RosenRot
Beiträge: 10064
Registriert: So 28. Okt 2012, 10:01

MOGYI, Mischling, geb. ca. Januar 2019

Beitrag von RosenRot » Mi 11. Nov 2020, 18:22

MOGYI braucht Beschäftigung - und Schmuseeinheiten


Bild


Profil:

Name: MOGYI
Geschlecht: männlich
Schulterhöhe: ca. 63 cm
Gewicht: ca. 27 kg
Rasse: Mischling
Geboren: ca. Januar 2019 (geschätzt)
derzeitiger Aufenthaltsort: Ungarn


Sozialverhalten:

Verhältnis zu Erwachsenen: gut
Verhältnis zu Kindern: gut (müssen standfest sein)

Verträglich mit Rüden: ja
Verträglich mit Hündinnen: ja
Verträglich mit Katzen: kennt er nicht
Verträglich mit anderen Haustieren: kennt er nicht


Bild


Weitere Informationen:

Unsere Emöke wurde von aufmerksamen Leuten informiert, dass ein Hund des Öfteren vor einem Supermarkt gesichtet wurde. Er zog eine ca. 2 m lange Kette hinter sich her. Durch Umfragen in der näheren Umgebung erfuhr sie, dass dieser Hund auf einen Bauernhof gehörte und sich dort von der Kette losgerissen hatte. Der Besitzer beschwerte sich auf Nachfrage, dass der Hund sich wohl schon mehrmals losgerissen hatte und abgehauen war. Er hatte auch keinerlei Interesse mehr an ihm, und gab ihn schließlich an Emökes Verein ab.
Mogyi - so nannten sie ihn bei Übernahme - war weder jemals geimpft worden, noch war er gechipt oder gar kastriert. Einen Tierarzt hatte er bis zu seiner Aufnahme im Tierschutz auch noch nicht kennengelernt.

Mogyi ist ein typischer Junghund. Toben, spielen, rennen - das ist sein Ding. Er steckt voller Energie und Tatendrang - das muss die zukünftige Familie in die richtigen Bahnen lenken. Mogyi kann noch nichts, und kennt auch nichts - der Besuch einer Hundeschule wäre also schon gut und wichtig.
Genau so gerne lässt er sich aber auch verwöhnen, schmusen und streicheln. Dann ist er ein richtiger verschmuster Teddybär!
Sein wunderschönes dickes Fell benötigt natürlich auch eine gute und liebevolle Pflege! Was gibt es Schöneres, als seine Hände in diesem tollen "Pelz" zu vergraben???

Wo also ist genau die Familie, die Mogyi in ihr Herz schließt, um aus diesem hübschen Kerl einen alltagstauglichen Begleiter zu machen?


Bild

Bild


Mogyi ist bei Ausreise kastriert, vollständig geimpft und trägt einen Mikro-Chip. Alle unsere Hunden reisen selbstverständlich mit Traces!


Mogyi wartet noch in der Obhut vom Mancs T.S.V. in Ungarn.

Für den schönen Mogyi suchen wir eine aktive Familie - gerne mit größeren Kindern

Hinweis für Interessenten:
Mogyi ist sehr "freiheitsliebend" - das heißt er würde sich in einer Wohnung nicht wohlfühlen (eingesperrt fühlen). Deshalb möchten wir ihn nur in eine Familie mit Haus und direktem Gartenzugang vermitteln, so dass er immer die Möglichkeit hat hinaus zu gehen!
Das bedeutet aber keinesfalls, dass wir ihn in Gartenhaltung vermitteln!


Bild


Wenn Sie MOGYI adoptieren möchten, füllen Sie bitte unser Adoptionsformular aus.

Bild Bevor Sie unser Formular ausfüllen, gehen Sie bitte noch einmal in sich:
Ein Tierschutzhund hat eine gewisse Vergangenheit! Oftmals können wir gar keine Angaben dazu machen, oder nur Vermutungen anstellen! Das bedeutet, dass die Beurteilung seines Charakters und seines Verhaltens ausschließlich auf den mit ihm gemachten Erfahrungen vor Ort basiert. Wie er sich im neuen Zuhause verhält, vermögen wir nicht vorauszusagen!
Aus diesem Grunde erwarten Sie bitte keinen perfekten Familienhund !
Wenn Sie jedoch bereit sind, Ihrem neuen Familienmitglied diese drei Dinge zu "schenken" ZEIT - GEDULD und VERTRAUEN, dann bitten wir Sie sich jetzt für "Ihren" Hund zu melden und füllen Sie nun mehr unser Adoptionsformular aus!

Bevor Sie nun endgültig unser Formular ausfüllen, lesen Sie bitte die wichtigsten Informationen rund um unsere Hunde!

Wir freuen uns natürlich auch immer für unsere Hunde über eine Spende, die Sie hier tätigen können.


Wir sagen DANKE im Namen der Hunde aus dem Auslands-Tierschutz!
Wer mich wirklich liebt, der liebt auch meine Hunde - ohne wenn und aber...............

Antworten